Vom 15. Oktober 2012 bis am 24. Oktober 2012 tritt eine Wanderikone ihre Reise durch die Schweiz an. Dies ist nur eine kleine Etappe auf einer grossen, bedeutungsvollen Reise vom Pazifik (Wladiwostok, Russland) zum Atlantik (Fatima, Portugal). Am 28. Januar 2012 haben sich leitende Persönlichkeiten von Lebensrechts- und Familienbewegungen aus 18 Ländern in Jasna Gora (Tschenstochau) Polen getroffen. Ihr Anliegen ist es, für den Lebensschutz eine geistig-geistliche Erneuerung für den ganzen Kontinent zu erbitten. Als Symbol dafür wurde eine Kopie der Madonna von Tschenstochau nach allen Regeln der Ikonenmalerei gemalt. Diese Ikone wurde danach von bedeutenden Würdenträgern der orthodoxen und der katholischen Kirche gesegnet und auf Ihre Reise geschickt. Sie wird nun über tausende von Kilometern an zahlreichen Orten des Gebets "zu Gast" sein, in der Hoffnung viele Leute zu einem intensivierten Gebetsleben für alle Anliegen des Lebens- und Familienschutzes zu bringen.

Unter http://www.human-life.ch/newsdetails.php?recordID=146 finden Sie die Daten, wann und wo sich die Ikone ab dem 15.10.2012 in der Schweiz befindet.